Logo

         
         

26.01.2012

Info über ein gemeinsames Treffen mit der Leitung des SIAP und IVV

Ein erster Schritt in Richtung Veröffentlichung der PiA-Umfrage des letzten Jahres ist gemacht. Im Dezember 2011 fand ein Treffen mit Herrn Bohl & Herrn Zimmer vom SIAP und mit Herrn Keller & Herrn Schwickerath vom IVV statt, in dessen Rahmen die ersten Daten der Umfrage präsentiert wurden. Eine Zusammenfassung dieses Treffens und eine ausführlichere Veröffentlichung der Daten folgen in Kürze ...

 

11.01.2011

Einladung zum 3. PiA-Stammtisch am 31.01.2011

Nach den ersten beiden PiA-Stammtischen werden wir uns
am Montag, den 31.01.2011,
um 19.30h ein weiteres Mal
im Cafe Kostbar (Wegbeschreibung siehe unten) treffen!
Wir haben von Einigen gehört, dass sie es die letzten beiden Male nicht geschafft haben ... vielleicht klappt es ja! Wir würden uns freuen.

 

28.11.2010

Einladung zum 2. PiA-Stammtisch am 20.12.2010

Nach dem ersten PiA-Stammtisch werden wir uns am 20.12.2010 um 19.30h im Cafe Kostbar (Wegbeschreibung siehe unten) treffen, um die erste angenehme Runde zu wiederholen. Kommen Sie vorbei und gesellen Sie sich zu uns!

 

29.10.2010

Einladung zum 1. PiA-Stammtisch am 24.11.2010

Nach dem ersten PiA-Forum (Protokoll in Kürze hier) werden wir uns am 24.11.2010 um 19.30h im Cafe Kostbar (Wegbeschreibung hier klicken) treffen, um in lockerer Runde gemeinsam über weitere Ideen und Aktionen zu reden.

 

20.09.2010

Aufruf zur Beantwortung des Fragebogens "Status quo der PiA im Saarland"

Mehr ausführliche Infos zu diesem Fragebogen, der im Rahmen der gemeinsamen Arbeit mit dem PiA-Ausschuss der Psychotherapeutenkammer des Saarlandes (PKS) entstanden ist, finden Sie hier. Auf eine online-Version haben wir aus Datenschutzgründen bewusst verzichtet.

 

 

19.09.2010

Einladung zum 1. PiA-Forum des Saarlandes

Am Mittwoch, den 27.10.2010, wird um 19.30 Uhr das erste Treffen der saarländischen PsychotherapeutInnen in Ausbildung in den Räumlichkeiten des Saarländischen Instituts für Aus- und Weiterbildung in Psychotherapie (SIAP, Scheidter Str. 35, 66130 Saarbrücken) stattfinden. Für Infos zur Anfahrt bitte hier klicken.

Wir werden uns an dem Abend kurz vorstellen, über die PiA-Vertretung des Saarlandes sprechen und Sie über den Stand der aktuell laufenden Umfrage informieren.

Wir freuen uns sehr, wenn Sie zahlreich erscheinen und so Ihrem Wunsch nach Information und Mitwirkung bei der anstehenden Umgestaltung des Psychotherapeutengesetzes Nachdruck verleihen.

Britt Juhnke (SITP)
Lisa Güllich (SIPP)
Henning Loebbecke (IVV)
Oliver John (SIAP)

 

16.09.2010

Start der neuen Internetplattform der PiA des Saarlandes

Sie erreichen uns unter: info@pia-vertretung-saarland.de

18.05.2010

Bericht zur 3. PiA-Bundeskonferenz

Am 28.4.2010 fand in Berlin die 3. PiA-Bundeskonferenz statt. Die Verbesserung der Arbeits- und Ausbildungsbedingungen, die Sicherstellung einer angemessenen Vergütung der Tätigkeiten während der Ausbildung und die Schaffung eines gesicherten berufsrechtlichen Status hat für die PiAs z.Zt. die größte Priorität in der Debatte um die Reform der Psychotherapieausbildung.

Auf der PiA-Bundeskonferenz waren fast alle Bundesländer vertreten – viele sowohl mit einem PiA-Vertreter für die Psychologischen Psychotherapeuten als auch für die Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten. Die Ostdeutsche Psychotherapeutenkammer wurde unter Zustimmung des Gremiums von einem PiA-Vertreter eines großen Ausbildungsinstituts vertreten, da die Kammer dort die Gründung einer PiA-Vertretung nicht zu unterstützen bereit ist, was scharf kritisiert wird.

Inhaltlich wurde nach einem Grußwort des Vorstands der BPTK und einem Bericht des bisherigen Sprechers der PiA-Bundeskonferenz Jürgen Tripp über die Frage der Reform der Psychotherapieausbildung und insbesondere über die Frage eines einheitlichen Berufs des "Psychotherapeuten" diskutiert. Die PiA-Bundeskonferenz hat über diesen Punkt intensiv diskutiert und empfiehlt, breite Zugangsvoraussetzungen auf Masterniveau für die Ausbildung vorzusehen.

Die PiA-Bundeskonferenz empfiehlt eine Novellierung des PsychThG und der Ausbildungs- und Prüfungsordnung (PsychThG-APrV). Höchste Priorität hat für die PiAs dabei z.Zt. eine Verbesserung der Arbeits- und Ausbildungsbedingungen sowie eine angemessene Vergütung der Tätigkeiten während der Ausbildung. Die Praktische Tätigkeit sollte curricular ausgestaltet werden. Es wurde ein gemeinsames Statement der PiA-Bundeskonferenz zur Reform der Psychotherapieausbildung für den 16. Deutschen Psychotherapeutentag am 8.Mai in Berlin verfasst. (PiA_Statement_DPT.pdf)
Zum Sprecher der PiA-Bundeskonferenz wurde Florian Hänke (Berlin, PP) gewählt (13 Ja- Stimmen, 3 Enthaltungen, keine Gegenstimme). Zur Stellvertreterin wurde Judith Seha gewählt (NRW, KJP). Sie erhielt 14 Ja-Stimmen bei 2 Enthaltungen und keiner Gegenstimme.
Die PiA-Bundeskonferenz bedankt sich bei dem bisherigen Sprecher der Bundeskonferenz, Jürgen Tripp, und seiner Stellvertreterin Christian Götze.

Florian Hänke
PiA-Vertreter der Berliner Psychotherapeutenkammer
Sprecher der PiA-Bundeskonferenz



© PiA Vertretung Saarland 2012 - info@pia-vertretung-saarland.de

Nutzungshinweise